Home header image
FG Geothermie > Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung lesen

IRENA fordert massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien

Pressemitteilung vom 2. Dezember 2014

Anfang November trafen sich Vertreter aus über 90 Ländern in Abu Dhabi. Grund: Die Internationale Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA) lud ein, Maßnahmen, Strategien und Lösungsansätze im Kampf gegen den Klimawandel zu diskutieren. Als gemeinsamer Konsens wurde festgehalten, dass es ohne den massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien unmöglich ist, den Klimawandel zu stoppen. „Jede Lösung, um den Klimawandel aufzuhalten, erfordert einen massiven Ausbau der Erneuerbaren“, bekräftigte IRENA-Generaldirektor Adnan Z. Amin in Abu Dhabi. Unmittelbar vorher stellte auch der IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) seinen fünften Klimabericht vor. Die Kernbotschaft des Berichts lautet, dass die Menschheit handeln muss, um die Erderwärmung zu begrenzen. Wichtigste Maßnahme dabei sei der Umstieg auf CO2-arme Energiequellen.

Mit FG.de „Energie, die Welt zu verändern“

Mit dem Anspruch „Energie, die Welt zu verändern“ engagiert sich die FG.de Forever Green Gruppe aus Regensburg rund um Themen der Energie. Dabei legt die Gruppe ihren Schwerpunkt auf die Gewinnung Erneuerbarer Energien durch Geothermie. „Für uns ist Geothermie die sinnvollste Art der Strom- und Wärmeversorgung. Im Unterschied zu Wind- und Sonnenenergie hängen Geothermieanlagen nicht vom Klima ab. Diese Grundlastfähigkeit macht die dezentrale Energiegewinnung durch Geothermieanlagen zum glaubhaften Motor der Energiewende“, erklärt Wolfgang Hageleit, Konzernchef der FG.de Forever Green Gruppe. Nachhaltige Konzepte und starke Partner bilden dabei die Basis des Erfolgs der Firmengruppe. Denn der ökologische Umgang mit Energie beginnt bei ihrer Erzeugung.

Zukunft gestalten mit GEOKRAFTWERKE.de

Die signifikante Weiterentwicklung der Geothermieprojekte der GEOKRAFTWERKE.de GmbH in Kirchweidach, Schnaitsee, Seebruck, Gars und Amerang beweist, dass eine Zukunft in der Energiegewinnung und -nutzung durch Geothermie längst keine Utopie mehr ist. So wird beispielsweise in Kirchweidach bereits ein 120.000 Quadratmeter großes Gewächshaus mit Geothermie beheizt. Mit dem Spatenstich zum Fernwärmenetz im August 2014 können bald auch Privathaushalte die ressourcenschonende Fernwärme nutzen. Als Tochterunternehmen der FG Geothermie hat sich die GEOKRAFTWERKE.de GmbH dabei auf die Finanzierung von Geothermieprojekten spezialisiert. Sowohl ökonomisch profitabel als auch ökologisch wertvoll, bietet die GEOKRAFTWERKE.de GmbH mit ihren Finanzprodukten Anlegern die Möglichkeit, eine nachhaltige Zukunft zu gestalten und in den Ausbau der Geothermie zu investieren. Denn Geothermie ist nicht nur ein lukrativer, sondern ein wichtiger Markt für die Zukunft unserer Gesellschaft.

Zurück