Home header image
FG Geothermie > Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung lesen

10 Jahre Strom durch Geothermie in Deutschland

Pressemitteilung vom 12. November 2013

Am 12. November 2003 eröffnete der damalige grüne Bundesumweltminister Jürgen Trittin in dem kleinen Städtchen Neustadt-Glewe in Mecklenburg-Vorpommern das erste deutsche Geothermiekraftwerk, bei dem neben Heizenergie auch Strom erzeugt wurde. FG.de Forever Green Gesellschafter Wolfgang Hageleit erinnert an diesen Meilenstein in der Entwicklung der deutschen Geothermie.

Bis vor zehn Jahren wurde Geothermie in Deutschland ausschließlich für die Gewinnung von Heizenergie eingesetzt. Von der Industrieanlage bis zum Einfamilienhaus vertrauten viele bereits auf diese nachhaltige und umweltschonende Art der Energieerzeugung. Ursprünglich sollte auch im mecklenburgischen Neustadt-Glewe nur die Wärme aus der Tiefe genutzt werden, wie es schon damals an vielen Orten der damaligen DDR geschah. Im Jahr 1994 waren die Bohrungen abgeschlossen und das Fernwärmesystem hat seinen Betrieb aufgenommen. Seitdem beheizt ein geothermisches Kraftwerk die rund 1.300 Haushalte und einige Gewerbebetriebe des Städtchens.

Doch erst als im Jahr 2000 das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verabschiedet wurde, das Strom aus Erdwärme subventioniert, schlug die Stunde der Stromerzeugung. Aufgrund der an diesem Standort relativ niedrigen Temperaturen von 98°C (bei dem FG.de Kraftwerk in Kirchweidach wird Thermalwasser mit einer Temperatur von 127 bis 128 Grad gefördert) entschied man sich für ein spezielles Kraftwerksverfahren, bei dem eine Flüssigkeit, die bereits bei rund 30°C siedet, von dem Thermalwasser erhitzt wird und eine Turbine antreibt (OrganicRankineCycle-Verfahren). Immerhin 500 Haushalte konnten so mit Strom aus der Erde versorgt werden.

Für Wolfgang Hageleit, Gesellschafter der FG.de Forever Green Gruppe, ein Meilenstein in der Entwicklung der Geothermie: „Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) aus dem Jahr 2000 wurde der Energiegewinnung durch Geothermie eine völlig neue Perspektive gegeben. Seitdem ist diese Art der Stromerzeugung, die gegenüber anderen Erneuerbaren Energien viele Vorteile bietet, wirtschaftlich interessant. Nur drei Jahre später wurde in Mecklenburg der erste geothermisch erzeugte Strom produziert. Für mich ein absoluter Meilenstein dieser spannenden Technologie.“

Zurück